Lonsheimer packen kräftig mit an

Lonsheim, 19. November. Die jüngste Pflanzaktion der Stiftung Wald zum Leben zur Erweiterung des Lonsheimer Wäldchens hatte fast schon Volksfestcharakter. Die Krönung waren sicher die Dreharbeiten eines Kamerateams des SWR. Im dichten, morgendlichen Nebel von Lonsheim durften die Helfer mit Spaten auf der Schulter ein ums andere Mal den Weg zur Pflanzarbeit simulieren - bis alle Bilder im Kasten waren.

Das hat die Arbeiten zwar nicht unerheblich verzögert, aber auch unheimlich viel Spass gemacht. Und dann war da noch der Auftritt des DRK Alzey. Mit historischem Küchenwagen, drei Zelten, leckerem Essen und jeder Menge gut gelaunter Helfer. Im Kinderzelt hat die Waldpädagogin Melanie Bichler mit den Kinder gebastelt. Und zur Mittagszeit wartete der Lonsheimer Bürger- und Metzgermeister Harald Denne mit leckerem Fleischkäs und Spießbraten auf. Ach ja. Gepflanzt wurde auch. Fast 100 Helfer konnte die Stiftung mobilisieren. Darunter auch etliche Lonsheimer. Rund zwei Drittel des 13.500 qm großen Grundstücks sind gegen 16 Uhr fertig geworden. Der Rest wurde in den Folgewochen von Profis erledigt. Insgesamt wurden ca. 6.500 Bäume und Büsche gesetzt. .